Das Team der Wiesengrund Schule arbeitet nicht nur  in der Frohnauer Str., sondern auch in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern an anderen Standorten. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Arbeitsschwerpunkte in Kooperationen mit unseren Partnern:

  • Filiale Jugendforensik, offiziell „Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin“, ist auf dem Gelände der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik untergebracht. Die Abteilung hat 24 ordnungsbehördlich genehmigte Betten. Die Beschulung erfolgt durch Sonderpädagogen und findet in der Klinik statt. Patienten mit einem entsprechenden Lockerungsstatus können die Wiesengrund-Schule am Hauptstandort besuchen. Ziel ist, dass alle Patienten im Jugendmaßregelvollzug einen Schulabschluss erwerben können.
  • Filiale Neheimer Str. im Zusammenwirken mit der Abteilung Jugend (IIID) Senatsverwaltung findet eine Beschulung von bis zu sechs Schüler_innen statt. Jugendförderung-Krisenintervention in Verbindung mit § 1631 BGB, freiheitsentziehende Maßnahmen für straffällig gewordene Jugendliche.
  • Filiale „Sozialpädagogisches Angebot mit schulischer Förderung“ (SSF) in Zusammenarbeit mit dem STEG e.V.
  • Beschulung von SuS aus der EJF Kooperation, durch das Projekt „Komm mit“
  • Beschulung von psychisch kranken Jugendlichen, die in einer therapeutischen Wohngruppe des STEG e.V. untergebracht sind
  • Die Beratungslehrer für Schüler_innen mit psychischen Erkrankungen sind an der Wiesengrund Schule angebunden und sorgen durch wöchentliche Besuche in der Klinik Buch oder auch der anderen KJPs für einen kontinuierlichen Austausch über Reinickendorfer Schüler_innen die in einer KJP-Klinik sind und bei der Entlassung eventuell schulische Unterstützung brauchen.